Rasierschaum

Was ist eigentlich Rasierschaum?

Rasierschaum gibt es schon sehr lange, sie besteht hauptsächlich meist aus einer reinen Kaliumseife oder einer Art Gemisch aus Kalium- und Triethanolaminseifen, zusätzlich enthält Rasierschaum noch ein Überfettungsmittel, dies ist meist Vaseline oder auch Wollwachs. Für den schönen Glanz sorgt Stearinsäure, natürlich müssen auch wasserbindende Substanzen vorhanden sein hier helfen Glycerin oder Sorbit. Meistens sind auch noch Duftstoffe Bestandteil im Rasierschaum.

So viel zu der Rezeptur von Rasierschaum und wozu braucht man es jetzt überhaupt? Wie der Name schon sagt benutzt man es beim Rasieren, es macht vor allem die Barthaare weicher und dadurch lassen sie sich leichter rasieren. Grade für empfindliche Haut, ist dies sehr zu empfehlen, trotzdem gibt es auch Leute, die kein Rasierschaum benutzen und statt dessen nur Wasser nehmen. Also ist es jedem selbst überlassen, ob er Rasierschaum nimmt aber im allgemeinem ist es schon sehr zu empfehlen. Es gibt fertigen Rasierschaum aus der Dose und es gibt Rasierseife die man allerdings er mit einem Pinsel aufbereiten muss, damit sie zu Schaum wird. Es ist also Geschmackssache ob man es lieber bequem aus der Dose auftragen möchte oder doch lieber ein bisschen Zeit investieren möchte um den fertigen Rasierschaum zu haben.

Wann wendet man Rasierschaum an?

Wer sich ohne Rasierschaum rasiert, der schneidet sich oft in die Haut und genau da kommt Rasierschaum ins Spiel es sorgt für ein geschmeidiges Rasieren und gleichzeitig dient es auch als Pflegemittel für die Haut, den wer oft ohne Rasierschaum rasiert schädigt die Haut, dadurch verliert sie ihre schützende Funktion. Viele Rasierschaum Produkte enthalten den Konservierungsstoff Methylisothiazolinon (MI) der für eine längere Haltbarkeit des Produktes sorgt. Durch die Häufigkeit dieses Haltbarmacher gibt es immer mehr Verbraucher die eine Kontaktallergie gegenüber diesen Stoff haben, dies zeigt sich z.B durch Hautreizungen. Das kann man verhindern in dem man beim Kauf auf einige Sachen achtet, darauf kommen wir später noch zurück.

Wie trägt man Rasierschaum auf und was muss ich dabei beachten?

Die richtige Anwendung ist natürlich auch ein sehr entscheidender Faktor. Am besten rasieren sie sich nach einer warmen Dusche, den dann ist die Haut beruhigt und besser für einer Rasur geeignet. Wer sich vorher nicht duschen möchte kann auch das Gesicht mit warmen Wasser waschen, da das erzielt den gleichen Effekt. Wenn sie dann ihren gewünschten Rasierschaum aufgetragen haben, ist darauf zu achten das Sie nicht unnötig viel davon nehmen, sondern nur eine ausreichende Menge, die sie dann auf ihrer Haut gut verteilen. Jetzt lassen Sie dem Rasierschaum kurz so ca.20 Sekunden Zeit damit er auf der Haut einwirken kann.

Welche Vorteile hat Rasierschaum

Betrachtet man jetzt noch mal alle Vorteile, ist es schon sehr empfehlenswert sich Rasierschaum an zu schaffen, denn es sorgt für ein angenehmes Hautgefühl bei der Rasur und auch nach der Rasur, außerdem sorgt es für eine geschmeidigere Rasur und das Haar wird weicher und es verhindert zudem Juckreiz nach der Rasur. Im Gegensatz zur Rasierseife ist der fertige Rasierschaum aus der Dose gleich auftragbar und muss nicht erst fertig angemischt werden wie z.B die Rasierseife, also einfach auf den Knopf drücken und los geht es mit der Rasur.

Welche Nachteile hat Rasierschaum

Als Hauptnachteil zählt vor allem das Rasierschaum bei Einzelpersonen Allergien auslösen kann, obwohl es ja Hautreiz bzw. Juckreiz verhindern soll. Natürlich spielt auch der Kostenpunkt eine wichtige Rolle, es kostet mehr als wen man sich nur mit Wasser rasiert, doch sollte man darauf nicht achten das es ja um die Gesundheit der eigenen Haut geht. Falls man doch ein bisschen Geld sparen möchte ist mit der Rasierseife besser bedient, den diese kostet weniger und hält auch länger als Rasierschaum aus der Dose.

Auf was muss ich beim Kauf von Rasierschaum achten?

Das Thema Allergien ist natürlich sehr wichtig und hier sollte man auch beim Kauf von Rasierschaum auf einige Dinge achten. Bei verschiedenen Produkten wird immer mit Sprüchen geworben wie z.B „sensitiv für Empfindliche Haut“ oder auch „für trockene und sensible Haut“. Solche Werbesprüche sollte man immer mit Vorsicht genießen, denn wer sich wirklich vergewissern will sollte immer mal ein Blick auf die kleingedruckten Inhaltsangaben machen. Wer will den schon so ein Stoff wie Methylisothiazolinon drin haben, wenn man weis das man darauf vielleicht allergisch reagiert.

Ausgewählte Rasierschäume

* Preis wurde zuletzt am 22. September 2017 um 14:27 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 21. September 2017 um 22:02 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. September 2017 um 23:15 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. September 2017 um 23:14 Uhr aktualisiert.