1 Schnurrbart - Rasurguru

Schnurrbart

Schnurrbart Ratgeber

Seit Ende der 70er Jahre war der Schnurrbart immer weniger beliebt. Der Trend wechselte sich. Heute steht der berühmte Oberlippenbart wieder voll im Trend. Schnurrbärte sind also wieder da. Der Oberlippenbart hat einen vielseitige und klassische Art und Hollywoodstars wie Jonny Depp, Brad Pitt, Wrestling-Ikone und Schauspieler Hulk Hogan, George Clooney und viele mehr können ja nicht irren. Im folgenden Artikel zeige ich Ihnen wie Sie Sich diesen speziellen Bartstyle aneignen können.

Für wen eignet sich dieser berühmte Schnurrbart?

Klar ist der Bart zieht Frauen förmlich an, jedoch passt nicht jeder Bart zu einem Mann. Leider sind Bärte in Berufsfeldern mit strengem Dresscode, wie es bei Banken üblich ist, verboten. Einen Schnurrbart gibt es in unterschiedlichen Variationen. Es kommt auf die Länge des Bartes an, der über der Oberlippe getragen wird. Beim Schnurrbart ist es ein No-Go, dass dieser über die Unterlippe nach unten wächst. Erlaubt für den Schnurrbart ist jedoch ihn seitlich kurz zu halten oder diesen zu zwirbeln.

Bei einem langen und einem schlanken Gesicht kommt diese Bartform gut an, da er das Gesicht optisch ändert und es auf diese Weise voller wirken lässt. Der typische nach oben gezwirbelte Bart ist bei Menschen mit rundem Gesicht nicht zu empfehlen. Ein ganz schmaler Schnurrbart, der sich nur unterhalb der Nase befindet, ist wegen der deutschen Geschichte ein absolutes No-Go und sollte nicht getragen werden.

Wie lässt sich ein Schnurrbart wachsen?

1. Man lässt den Bart erst mal wachsen. Meistens wirkt Bart auf der Oberlippe sehr dünn und deswegen sollte man sich den ganzen Bart wachsen lassen und nicht abrasieren, da es sonst, bis der Bart gewachsen ist, nicht fertig aussieht. Wenn der Schnurrbart die perfekte Länge hat, kann man den Rest rasieren.

2. Legen Sie viel Wert auf einen guten Rasierer. Ihnen wird es leichter fallen mit einem hochwertigen Rasierer die Konturen zu schneiden. Wichtig sind Aufsätze für verschiedene Höhen, um perfekt zu trimmen.

3. Rasieren Sie genug ab. Der Schnurrbart reicht klassisch nur bis zum Mundwinkel und sollte diesen deshalb auch nicht überwachsen. Das Haar auf der Oberlippe bleibt aber unberührt. Entfernen Sie deshalb die überschüssigen Gesichtshaare. Der Schnurrbart muss sich in Ihrem Gesicht hervorheben.

4. Geduld ist alles. Bis die dünnen Oberlippenhaare für den Bart dick genug sind, kann es gut und gerne mal über einen Monat dauern. Abhängig von der Art des Schnurrbartes und des Barttyps auch noch etwas länger. Der Bart wächst auch nicht dichter nach, wenn man ihn abgeschnitten hat, wie es oft gepredigt wird. Also einfach wachsen lassen, trimmen und Geduld haben. Ausgefallene Bartstyles erzeugen Sie mit einer Bartbürste. So können Sie den Bart nach Ihren Wünschen aussehen lassen. Den Schnauzer und ähnliche Bartformen kämmen Sie einfach mit einem Bartkamm oder, was auch möglich ist, mit Ihrer alten Zahnbürste. Ist er dann endlich gewachsen, spielt die Pflege auch eine große Rolle.

Wie pflegt man diesen Schnurrbart?

Als Produkt zur Pflege des Bartes und zum Styling ist eine Creme, welche recht fetthaltig ist, optimal. Nehmen Sie eine kleine Menge der Creme z.B. auch auf eine unbenutzte Zahnbürste und kämmen und stylen Sie sich Ihren Bart. Tipps zum Zwirbeln: Bartwichse auf Ihre Finger und bringen Sie die Bartenden damit in Form.

1. Stutzen Sie regelmäßig Ihren Schnurrbart damit er in optimaler Form bleibt. Dabei einen hellen Ort aufsuchen, da im Schatten dünne Haare nicht immer zu erkennen sind. Benutzen Sie auch einen Kamm, um den Bart beim Stutzen in die Form zu bringen. Aber wichtig: Stutzen bzw. Rasieren Sie den Bart nur, wenn dieser trocken ist, sonst könnten Sie zu viel abrasieren. Da wäre die ganze Arbeit umsonst gewesen.

2. Benutzen Sie auch Bartöl. Somit machen Sie Ihren Bart geschmeidig und glänzend. Wichtig dabei ist auch der Duft, da sie den Schnurrbart unter der Nase tragen und das Öl Ihren Geschmack treffen sollte. Zu empfehlen ist Zitrone, Vanille oder Eisenkraut.

3. Zu empfehlen ist außerdem Bartwichse, die das Zwirbeln, wenn man diese Form des Bartes will, erleichtert. Man kann mit der Bartwichse also seinen Bart stylen um in die richtige Form zu bringen. Allgemein zusammengefasst, um den Bart zu pflegen, benötigen Sie ein Kämmchen, eine Schere und Bartwichse. Dazu noch Bartöl und gerne bei Bedarf auch weitere Bartpflegeprodukte.

Nun haben Sie viel Informationen über die Typen der Bartträger, wie man sich einen Schnurrbart wachsen lässt, wie man diesen pflegt und stylt und vieles mehr zur Hand. Sie können sich auf den Weg machen und dem Beispiel von Jonny Depp, Georg Clooney und Brad Pitt folgen. Lassen Sie sich Ihren Schnurrbart wachsen und auf dem Weg dahin nehmen Sie sich diese Tipps und Tricks zu Herzen und Ihrem Bart steht nichts mehr im Wege.