Elektrorasierer

Elektrorasierer, zeitsparend und schonend rasieren können

Ein Elektrorasierer ist immer praktisch. Denn mit ihm lässt sich nicht nur Zeit, sondern auch Geld einsparen. Doch wie sieht solch ein Elektrorasierer aus? Ein Elektrorasierer ist leicht zu erkennen. Dieser muss an die Steckdose angeschlossen werden, damit er funktionieren kann. Abgesehen davon, kann der Akku im aufgeladenen Zustand schon mal eine halbe Stunde und länger halten. Somit ist der Elektrorasierer für alle geeignet, welche gerne länger und vor allem auch effizienter rasieren möchten.

Mit einem Elektrorasierer ist es nicht allzu leicht, sich in die Haut zu schneiden, wie bei einem Nassrasierer. Auch wenn ein Elektrorasierer nicht so glatte Haut wie ein Nassrasierer ermöglicht, so kann er dennoch die bessere Entscheidung sein. Die Folgekosten werden damit auch automatisch eingegrenzt. Denn es müssen nicht immer neue Klingen gekauft werden. Die meisten Elektrorasierer haben selbstschärfende Klingen, welche auch noch nach Jahren funktionieren können. Da es sich meist um Markenhersteller handelt, gibt es auf viele Elektrorasierer eine Garantie.

Folienrasierer oder Rotationsrasierer als Elektrorasierer

Die meisten Elektrorasierer kann man in zwei Kategorien einteilen. Entweder es handelt sich um einen Folienrasierer oder Rotationsrasierer. Beide Rasiertechniken haben ihre eigenen Vorteile sowie Vorteile. Um Ihnen einen besseren Einblick in beide Techniken geben zu können, aber wir zum Folienrasierer sowie zum Rotationsrasierer informative Texte verfasst.

Ab welchem Preis fangen diese Elektrorasierer an?

Es gibt bereits Elektrorasierer, welche um die 20 Euro angeboten werden können. Dies sind dann aber recht einfache Geräte, welche nicht allzu viel bieten können. Wenn auf Nummer sicher gegangen werden möchte, braucht es schon ein Gerät, welches meist über 60 Euro kostet. Dann kann auch mit besonderen Extras gerechnet werden. Denn ein Elektrorasierer kann weitaus mehr, als zu rasieren. Und so verfügen die meisten Geräte über einen Trimmer, welcher die Koteletten stutzen kann, oder generell dafür sorgt, dass der Bart stets die gewünschte Länge hat.

Je besser der Rasierer ist, umso sicherer ist, dass die Barthaare aufgenommen werden können. Selbst eng anliegende, oder schwer zu erreichende Haare lassen sich somit schnell beseitigen. Gerade wenn es um den Hals oder Kinnbereich geht, braucht es einen Rasierer, welcher über einen stabilen und vor allem flexiblen Kopf verfügt. Diese Köpfe werden auch Scherköpfe genannt. Je nachdem, wie viele Klingen solch ein Scherkopf hat, kann dieser auch anders bezeichnet werden. 3 facher Scherkopf, oder auch 3D Scherkopf sind typische Bezeichnungen dafür.

Kann mit einem Elektrorasierer auch unter der Dusche rasiert werden?

Immer mehr Elektrorasierer machen eine Nassrasur möglich. Das kann gerade vor der Arbeit, oder generell in der Früh mehr als nützlich werden (Herstellerangaben beachten). Mann ist somit in der Lage, sich gleich in der Dusche rasieren zu können. Dabei geht der Rasierer keineswegs kaputt. Dabei spielt es keine Rolle, ob mit Schaum, oder ohne rasiert werden möchte, nass rasieren ist immer möglich, wenn gewünscht. Wichtig ist auch, dass die Scherköpfe abgerundet sind. Denn reibungsarme Scherköpfe sind das A und O einer guten Gesichtspflege.

Wenn dann noch ein Rasierer dieser Art dafür sorgen kann, dass Rötungen eingegrenzt werden können, hat sich der Kauf ausgezahlt. Und viele Modelle machen es tatsächlich möglich, dass Rötungen erst gar nicht entstehen können. Falls das Gerät auch bei Wasser verwendet werden kann, ist es natürlich auch möglich diesen abzuwaschen. Somit wird eine weitere Frage in den Raum geworfen, wie sieht es mit der Reinigung der Rasierer aus?

Reinigung von Elektrorasierer

Alle Rasierer bekommen meist beim Kauf eine kleine Bürste mit dazu. Falls es sich dann um einen hochwertigen Rasierer handelt, also jene Geräte, welche ab 100 aufwärts angeboten werden, so kann es sein, dass eine Reinigungsstation mit angeboten wird. Dann muss der Rasierer nur noch auf diese Station gestellt werden und die Reinigung erfolgt von selbst. Nach einer Rasur ist es immer wichtig, den Scherkopf abzunehmen, welches mit einem einfachen Knopfdruck gelingen kann. Dann einfach kurz über dem Waschbecken ausklopfen und eventuell noch mit dem Pinsel drüber gehen. Schon ist die Reinigung fertig. Das Reinigen von solch einem Rasierer ist im Grunde genommen nicht schwer.

Design von elektrischen Rasierern

Beim Design der Elektrorasierer kann so einiges erwartet werden. Denn gerade wenn es um die richtige Farbe geht, gibt es bei einem Elektrorasierer kaum Einschränkungen. Natürlich dominieren die Klassiker wie Schwarz und Grau. Aber auch Farben wie Blau und Türkis werden vermehrt angeboten. Das Design wird aber auch oft von der Technik geprägt, welche in solch einem Elektrorasierer mit eingebaut wurden.

Blaue LED, oder Vergleichbares können den Unterschied beim Aussehen ausmachen. Wenn ein guter Überblick über die aktuellen Rasierer gewünscht wird, macht es Sinn, zu vergleichen. Denn immer wieder gibt es von den Herstellern verschiedenen Modelle, welche noch besser auf der Haut gleiten, oder garantiert kein Haar mehr übrig lassen können. Sofern keine rote Haut gewünscht wird, muss beim Kauf genauer hingesehen werden.

Denn gute Haut beim Rasieren ist nur dann möglich, wenn der Rasierer über eine Anti-Reibungsbeschichtung verfügt. Natürlich spielen noch weitere Faktoren eine wichtige Rolle, damit ein sanftes Rasiere möglich wird, doch das kann bei den einzelnen Rasierern genauer nachgelesen werden. Fakt ist, wenn beim Rasieren der bestmöglichste Komfort erfahren werden möchte, ist es von Vorteil, auf teure Markengeräte zu vertrauen. Diese können dann schon mal um die 200 Euro aufwärts kosten, was sich aber bereits ab der ersten Rasur lohnen kann. Die Rasur wird einfacher und der Zeitaufwand geringer. In nur einem Zug können dann meist alle Haare aufgenommen werden. Mehr braucht es nicht, um perfekt in den Tag zu starten.

Nachteile von Elektrorasierern

Der größte Nachteil von diesen Elektrorasierern ist, dass sie immer Strom brauchen. Was bedeutet, dass sie nie länger als eine Stunde verwendet werden können. Auch wenn eine Rasur nur selten so lange braucht, ist es dennoch hinderlich. Genauso wie das Kabel, wenn der Akku nicht genutzt werden möchte. Beim Design gibt es keine großen Abweichungen, im Prinzip ist es immer das Gleiche mit ein paar Abweichungen. Und geht es um die Qualität, so müssen schon hohe Beträge bezahlt werden, um auch wirklich auf besten Komfort beim Rasieren setzen zu können. Fakt ist auch, dass ein Elektrorasierer kein Barttrimmer ist und man sich für zusätzliches Bartstyling noch ein zusätzliches Gerät zulegen muss.

Auswahl an Elektrorasierern

* Preis wurde zuletzt am 22. September 2017 um 9:55 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 21. September 2017 um 10:54 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 29. September 2017 um 21:39 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 25. September 2017 um 14:36 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 25. September 2017 um 13:09 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 29. September 2017 um 21:33 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 25. September 2017 um 12:58 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 29. September 2017 um 21:56 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. September 2017 um 10:01 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 5. November 2017 um 19:59 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 13. November 2017 um 12:58 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 13. November 2017 um 12:54 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 13. November 2017 um 12:34 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 13. November 2017 um 12:34 Uhr aktualisiert.