Rasiermesser

Was ist ein Rasiermesser?

Damals, als Männer noch echte Kerle waren und als Sie sich die störenden Barthaare noch mit einem Rasiermesser abrasieren mussten, war das Rasiermesser schon die beste Methode. Die Rasiermesser haben sich jedoch bis heute auf dem Markt behauptet und werden von vielen Männern gerne benutzt.

Ein solches Rasiermesser besitzt eine sehr scharfe Klinge die für Nass-, oder in seltenen Fällen sogar für eine trockene Rasur genutzt werden kann. Mit einem ergonomischen Griff liegen diese Rasiermesser gut in der Hand und eine Rasur lässt sich leicht erledigen.

Die Klinge der Rasiermesser wird hohl geschliffen und besteht in den meisten Fällen aus einem Kohlenstoffstahl der nicht rostfrei ist. Die Griffe dieser Rasiermesser sind entweder aus Holz, Perlmutt, Horn oder aus einem Kunststoffmaterial gefertigt. Um Verletzungen vorzubeugen und eine sichere Lagerung zu gewährleisten kann die Rasierklinge in den Griff geklappt werden.

Im 19. Jahrhundert hatten die Rasiermesser dieser Bauart Ihre „Hochzeit“ und die Nassrasur setzte sich in Europa durch, noch heute nutzen Friseure und professionelle Barbiere die Rasiermesser, im privaten Bereich sind diese Rasiermesser auch noch zu finden.

Im Gegensatz zu vielen anderen Rasierern fallen nach dem Kauf eines Rasiermessers keine weiteren Kosten an. Wechselklingen entfallen und ein Rasiermesser schafft eine deutlich gründlichere Rasur. Verglichen mit den Systemrasieren erfordert eine Rasur mit dem Rasiermesser jedoch einiges an Übung, um Verletzungen zu vermeiden.

Die Klinge des Rasiermessers muss vor jeder Rasur an einem Streichriemen abgeledert werden, hinzukommt noch das die Klinge regelmäßig nachgeschliffen werden muss, nur so bleibt die perfekte Schärfe der Schneideklinge erhalten. Die modernen Rasiermesser die heute erhältlich sind, bieten Ihnen in Kombination mit einem Pflegeprodukt eine Nassrasur auf höchstem Niveau.

Die besonders schonende und gründliche Rasur ist mit den modernen Systemrasieren gar nicht zu vergleichen. Wagen Sie doch einen Versuch und gehen einmal „back to the roots“, diese Art der Rasur lässt Sie die Hektik des Alltags vergessen und bringt mehr Individualität in Ihr Pflegeprogramm.

Die tägliche Rasur gehört für viele Männer zu der täglichen Körperpflege ganz einfach dazu, die Rasur unterstreicht die Persönlichkeit und setzt das Selbstwertgefühl beträchtlich hinauf. Weg von allem schnelllebigen und zurück zu dem stilvollen Rasieren.

Eine Nassrasur mit einem selbstgeschlagenen, duftendem Rasierschaum, der dann mit einem Rasierpinsel aufgetragen wird mag erst einmal zeitaufwendig klingen, ist aber garantiert einen Versuch wert.

Die Rasur mit einem Rasiermesser drückt sich durch eine besonders glatte und gründliche Rasur aus. Verglichen mit einem Dosenschaum, Systemrasieren oder einer trockenen Elektrorasur ist solch eine Rasur wohl ein wahrliches Erlebnis. So wird Pflege und Zeit zu einem echten Luxuserlebnis.

Was gehört alles dazu wenn es an eine Rasur mit einem Rasiermesser gehen soll?

Haben Sie sich erst einmal überlegt einen Versuch mit einem Rasiermesser zu starten und dem schnöden Rasurprogramm von heute den Rücken zuzukehren, müssen Sie sich das nötige Zubehör zulegen. Ein individuelles und kultiviertes Morgenritual setzt natürlich gewisse Vorbereitungen voraus. Mit ein wenig Zeit und Übung erlernen Sie dann sicherlich schnell die richtige Technik für eine perfekte Rasur. Zu Beginn sollten Sie besonders vorsichtig sein, denn ein Rasiermesser besitzt eine extrem scharfe Klinge, aber diese Schärfe besitzen andere Rasierer genauso, nur liegt die Schärfe des Rasiermessers offener an der Haut.

Der Umgang mit einem Rasiermesser ist nicht gefährlicher wie der mit einem anderen Rasier, allerdings muss man die Handhabung mit einem Rasiermesser trainieren. Zeit, Übung und etwas Vorsicht sind Voraussetzung für solch eine Rasur, dazu werden noch ein paar Utensilien und Pflegeartikel benötigt.

Welche Arten von Rasiermesser gibt es?

Rasiermesser werden in drei Varianten angeboten:

– Eine Shavette ist so aufgebaut das eine austauschbare Klinge genutzt werden kann, so entfällt das regelmäßige Schleifen, da die Klinge auswechselt wird.
– Das Kamisori ist das klassische japanische Messer, hier ist die Klinge und der Griff aus einem Stück gefertigt
– Das Standard Rasiermesser ist zweiteilig und besteht aus einem Griff und der dazugehörigen Klinge.

Eine gründliche Vorbereitung der Haut gehört bei der Rasur mit einem Rasiermesser dazu und ist enorm wichtig. Die Vorbehandlung gehört fest dazu, so sollten Sie sich zum einen eine Waschlotion zum Reinigen der Haut und des Bartes zulegen. Zweites Produkt sollte ein Peeling sein welches einmal die Woche zur Entfernung der Hautschuppen aufgetragen wird. Drittens benötigen Sie eine Rasiercreme oder eine Rasierseife um den nötigen Rasierschaum herzustellen. Zu guter Letzt vielleicht noch für Männer die sehr borstige Barthaare besitzen ein Rasieröl, diese kann zum Einweichen der Barthaare aufgetragen werden.

Eine Rasierschale wird zum Schlagen des Rasierschaums benötigt, hierbei dient der Rasierpinsel als Schaumschläger und zum Auftragen. Ein Lederriemen wird zum Nachschärfen der Rasierklinge benötigt, für den Lederriemen werden auch Pflegepasten angeboten. Am besten lässt sich das Rasiermesser während der Rasur mit einem kleinen Schwamm reinigen. Mindestens ein ausgewähltes After Shave sollte nach der Rasur aufgetragen werden. Alaun ist z. B. ein klassisches After Shave, dieses kühlt und desinfiziert die Haut auf wohltuende Art. Natürlich kann auch ein Balsam, eine Lotion oder ein Tonic genutzt werden. Schauen Sie einfach was Ihre Haut für Ansprüche stellt und legen Sie sich das passende Wässerchen zu.

Noch einmal zum Rasiermesser. Das Rasiermesser muss natürlich scharf sein um ein gutes Ergebnis schaffen zu können. Ist die Klinge stumpf rasiert sie nicht richtig und fängt an die Barthaare auszurupfen. Das Risiko der kleinen Hautverletzung steigt an. Durch gleichmäßige Streichbewegungen über das Streichleder kehrt die Schärfe der Klinge schnell zurück und reinigt die Klinge zusätzlich. Achtung: Nach der Rasur sollte die Klinge erst 24 Stunden Ruhen bevor sie nachgeledert wird. All diejenigen die sich täglich Rasieren sollten daher überlegen sich 2 Rasiermesser anzuschaffen. In der Vergangenheit besaßen manche Männer für jeden Tag ein Rasiermesser. Wenn das Schärfen mit dem Leder nicht mehr funktioniert muss das Rasiermesser professionell nachgeschliffen werden. Dieses sollte wirklich fachmännisch geschehen, da es sonst zu kleinen Fehlern an der Klinge kommen kann, diese verursachen dann Schnittwunden an der Haut.

Ein klassisches Rasiermesser besteht aus dem Griff und einer Klinge, diese sind mit einem Stift verbunden. Bei den modernen Rasiermessern wird die Klinge hochpoliert und der Markenname wird in die Klinge geätzt. Die obere Kante der Klinge nennt man „Rücken“, die untere Kante ist die „Schneide“, zum Ende der Klinge kommt der „Kopf“, dieser kann unterschiedliche Formen besitzen.

Rasiermesser halten und führen

Das aufgeklappte Rasiermesser wird mit Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger so gehalten, das die geöffnete Rasiermesser vom Gesicht weg steht. Durch das Spannen der Haut mit der freien Hand oder durch das Aufblasen der Wange spannt man die Haut an, so gleitet die Klinge besser über die Haut. Das Messer sollte in einem Winkel zwischen 30 und 40 Grad über die Haut geführt werden, achten Sie darauf das Sie aus dem Handgelenk schaben und nicht drücken. Die Schärfe der Klinge und das korrekte Einhalten des Winkels sind das A und O für eine gute Rasur. Die Klinge unter fließendem Wasser reinigen und dann trocken tupfen.

Ausgewählte Rasiermesser

* Preis wurde zuletzt am 29. September 2017 um 21:17 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 5. November 2017 um 19:42 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 17. November 2017 um 22:47 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 17. November 2017 um 22:47 Uhr aktualisiert.